Es ist der größte Skandal der deutschen Industriegeschichte: Über zehn Jahre lang haben deutsche Automobilkonzerne und Zulieferer Verbraucher und Behörden weltweit belogen, indem sie gezielt die Abgaswerte ihrer Diesel- und Benzinfahrzeuge manipulierten. Allein bei VW sind 11 Millionen Autos betroffen.

Ab dem 20. April 2021 muss sich mit Beginn der Hauptverhandlung die VW-Spitze vor Gericht dafür verantworten. Dem ehemaligen VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn und vier weiteren VW-Managern wird in Braunschweig vor der Wirtschaftsstrafkammer der Prozess gemacht.
Der Dokumentarfilm „#Dieselgate“ begleitet die Aufarbeitung des Skandals. 2015 kam alles ans Licht, aber die Aufklärung steht immer noch am Anfang.

Buch & Regie: Johan von Mirbach
Montage: Nico Schlegel (BFS)
Kamera: Till Vielrose (BVK), Gerardo Milsztein, Christoph Valentien
Regieassistenz: Laurentia Genske, Oliver Richardt
Ton: Waldemar Bruch, Kirill Gromada, Moritz Herberg, Alexander Czart, Ralf Weber
Komposition: Wolfram Burgtorf
Musik: Wolfram Burgtorf, Paco Saval, William Mackenzie, Ralf Grottian, Ebasa Pallada
Grafik: KIM&HIM
Colorgrading: Rainer Bültert
Mischung: Peter Schröder
Ein besonderer Dank an René Bender, Volker Votsmeier
Redaktion: Jutta Krug (WDR)